Besondere Trauergruppen

Auf dieser Seite haben wir Ihnen Trauerbegleitungen zusammengestellt, die sich speziell mit diesen Themenbereichen beschäftigen: Trauerbegleitung für Trauernde Kinder und Trauerbegleitung für Eltern, die ein Kind durch Fehlgeburt, Frühgeburt, Totgeburt oder kurz nach der Geburt verloren haben, Trauerbegleitung nach Suizid, Begleitung sterbender Kinder.

Trauerbegleitung für trauernde Kinder und Jugendliche
„Kinder spüren sehr genau, wenn die Angehörigen sehr stark mit ihrer eigenen Trauer beschäftigt sind. Oftmals leugnen sie deshalb ihre eigenen Trauergefühle, um die Erwachsenen nicht noch mehr zu belasten – oder sie weinen in scheinbar „sicheren“ Situationen, abends alleine im Bett, hinter verschlossenen Türen.“ schreibt Helga Schmidtke.  In ihrer Lichtquelle bietet Sie gemeinsam mit ihrem Team verschiedene Begleitungsmöglichkeiten an: Entspannungskurse und Powerkurse für Kinder, Ohrenkerzenanwendungen und auch spezielle Trauerbegleitung für Jugendliche.

Trauerbegleitung für Eltern, die ein Kind durch Fehlgeburt, Frühgeburt, Totgeburt oder kurz nach der Geburt verloren haben.
Wenn Eltern ihr Kind schon vor, bei oder kurz nach der Geburt verlieren, ist die Trauer sehr groß und stark. Damit die Betroffenen diese Trauer lernen in Worte zu fassen und miteinander zu teilen, haben evangelische und katholische Klinikseelsorger/-innen den Darmstädter Geburtskliniken eine offene Gesprächsgruppe „und dann blieb die Wiege leer…“ ins Leben gerufen. Die Treffen finden in der Regel an jedem letzten Montag im Monat, um 19.30 Uhr im Kirchenladen Kirche & Co.in der Rheinstr. 31 statt.

Trauerbegleitung nach Suizid
Wenn ein geliebter Mensch sich das Leben nimmt, bleibt plötzlich die Zeit stehen. Nichts ist mehr so wie es war und es stehen meist keine Worte zur Verfügung, die dieser Fassungslosigkeit, diesem schrecklichen Schmerz Ausdruck verleihen könnten. Frau Adams und Frau Mange möchten Menschen begleiten, die sich durch den Verlust eines geliebten Menschen in einer tiefen Lebenskrise befinden, und den Austausch sowie das gegenseitige Tragen in einer Gruppe erfahren wollen. Treffen finden jeden 2. Montag im Monat in Darmstadt statt, Wittenberghaus, Landwehrstr. 20 (1. Stock über dem Kindergarten) um 19.00 Uhr.

Kontakt: Frigga Mange und Freia Adams, trauergruppe.adamsmange@gmx.de, telefonische Sprechstunde jeden Dienstag und Donnerstag von 18.00 bis 19.00 Uhr unter 0176-53740572.

Begleitung sterbender Kinder
Der ambulante Malteser Kinderhospizdienst ist in der Stadt Darmstadt und in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Bergstraße und Groß-Gerau tätig und kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die unheilbar erkrankt sind und dadurch besondere Unterstützung benötigen. Informationen zu weiteren Hospizen und ambulanten Hospizdiensten finden Sie auf unserer Seite Hospizdienste in Darmstadt.

 

© by kahrhof-bestattungen.de | all rights reserved | powered by ONE AND O